Scharfer Lesben Sex am Baggersee

Scharfer Lesben Sex am Baggersee

Es war ein warmer Sommertag im Juli. Die Sonne schien so hell wie an keinem Tag zuvor. Nach einem anstrengenden Arbeitstag beschlossen Katharina und Nadja, ihre Sachen zu packen und ein paar Stunden im freien unter dem wunderschönen blauen Himmel zu verbringen und die Sonne auf ihre nackten Körper scheinen zu lassen. Sie fuhren mit dem Auto zu einem abgelegenen Baggersee, wo sie eine Decke ausbreiteten und es sich gemütlich machten. Die beiden legten sich zunächst auf den Rücken, um ihren Brüsten und ihren Bäuchen ein wenig Bräune zu verleihen. Zwischendurch riskierte Katharina bereits einen gierigen Blick auf Nadjas Brüste. Als sie ihre Position nun wechseln wollten, um auch ihren Rücken ein wenig Bräune zu verleihen, streiften Katharinas Fingerspitzen versehentlich die bloßen Nippel von Nadja. Schlagartig wurden diese steif und Nadja zuckte bei dieser versehentlichen, aber dennoch sinnlichen Berührung kurz zusammen.

Den beiden war bewusst, dass sie seit einer ganzen Weile aufgrund der Arbeit keine Zeit mehr für Zweisamkeit hatten. Doch das sollte sich nun ändern. Nadja schenkte Katharina einen verführerischen Blick, der dazu führte, dass Katharina ihre Hand um Nadjas Nacken legte und sie an sich zog, um sie zunächst sanft auf ihre weichen Lippen zu küssen. Aus dem sanften Kuss wurde schlagartig ein stürmisches Spiel der Zungen. Dabei streiften ihre Hände immer wieder die Brust der anderen. Bereits nach einem kurzen erregenden Vorspiel wanderte Nadjas Hand zwischen Katharinas Schenkel, wo sie zunächst nur leicht über ihre bereits feuchten Schamlippen glitt. “Oh ja, verwöhne mich bitte. Oh… steck endlich deine Finger rein!“ Doch Nadja ließ ihre Freundin ein bisschen zappeln und küsste erst mal die Innenseite ihrer Oberschenkel, was bei Katharina eine Gänsehaut verursachte. Eine Hand verwöhnte dabei ihre prallen Titten und ihre steifen Nippel.

Katharina krallte sich währenddessen an Nadjas Rücken fest, da die Erregung, die sie soeben durchfuhr, ihr den Atem raubte. Sie war bereits so feucht, dass sie schon praktisch auslief. Sie hielt es nicht mehr aus. Im selben Moment spürte sie nun Nadjas Atem an ihrer Fotze, woraufhin sie nun von ihrer flinken Zunge verwöhnt wurde. Katharina biss sich auf die Lippe und ihrer Kehle entfuhr ein intensives Stöhnen. Nun nahm Nadja Katharinas Beine auf ihre Schultern und leckte genüsslich ihren Kitzler, dabei steckte sie nun noch ihren Finger in ihr geiles Loch, um ihr einen überwältigenden Orgasmus zu verschaffen. Der auch nicht lange auf sich warten ließ. Katharina verharrte für den Bruchteil einer Sekunde, bevor sie einen atemberaubenden Höhepunkt erlebte. Erschöpft und zufrieden ließ sie sich nun auf die Decke zurückfallen. Nadja legte sich mit stolzer Miene neben Katharina auf die Decke.

Nach einer kurzen Verschnaufpause wollte Katharina nun auch Nadja ein wenig verwöhnen, um sich für diesen atemberaubenden Höhepunkt zu revanchieren. Sie packte Nadja und drückte ihre Arme auf den Boden, sodass sie sich nicht wehren konnte. Daraufhin spreizte Katharina nun Nadjas Beine und fuhr langsam mit der Zunge ihren Körper entlang. Beginnend von ihrem Hals aus, den sie zuvor mit zärtlichen Küssen verwöhnte. Sie ging immer tiefer und tiefer. Bis sie an Nadjas Kitzler ankam und ihn zärtlich mit ihrer Zunge umspielte. Sie hatten vor lauter Geilheit nicht bemerkt, dass sich einige Gewitterwolken vor die Sonne geschoben hatten und so geschah es, dass Katharina durch den hereinbrechenden Regen gestört wurde und sie das geile Lesben Sexspielchen nun verschieben mussten. Völlig durchnässt kamen sie am Auto an und machten sich auf den Heimweg, um sich nach dem kalten Regenschauer eine gemeinsame warme Dusche zu gönnen.

Dort angekommen fielen sie wie wilde Tiere übereinander her und rissen sich die nassen Kleider praktisch vom Leib. Nackt und wild küssend setzten sie schließlich ihr geiles erotisches Spiel unter der Dusche in Fahrt. Katharina setzte das Verwöhnprogramm nun fort, indem sie Nadja einseift und genüsslich an ihren Nippeln saugt. Sie stopft Nadjas geiles Loch mit ihrem Mittelfinger und befriedigt sie mit ruckartigen Stößen, wodurch auch Nadja einen gewaltigen Höhepunkt erleben darf. Nach der gemeinsamen geilen Dusche fallen beide erschöpft und aneinander gekuschelt in einen tiefen Schlaf und holen sich die Kraft zurück, die sie für dieses geile Spiel aufbringen mussten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.