Flotter dreier nach dem Discobesuch

Wir waren seit etwa einem Jahr zusammen. Sie, eine sexy Osteuropäerin, geiler, kleiner Apfelpo und ein schönes B-Körbchen. Ihre Brüste hingen ziemlich, aber das machte es eigentlich nur umso geiler, damit rumzuspielen. Ich, 1,85 groß, sportlich gebaut und mit soliden 21 cm bestückt. Alles in allem waren wir ein sehr ansehnliches Paar. Der flotter Dreier ist dann irgendwie einfach so passiert. Ich wollte eigentlich nie einen zweiten Kerl dazu, aber manchmal kommt es eben anders, als man denkt. Der andere war 23, so wie wir, und auch ein recht gut bestückter Kerl. Wir also mit jeweils mehr als 20 cm in der Hose und sie mit einer schönen, glatt rasierten, immerfeuchten Möse. Nach dem Discobesuch sind wir dann alle daheim im Bett gelandet. Wir waren alle ein bisschen betrunken und ziemlich spitz und geil auf Sex. Zum Einstimmen haben wir dann erst mal einen Porno angemacht und uns langsam ausgezogen. Als dann die Prachttitten meiner Freundin zum Vorschein kamen, gab es für unsere Schwänze schon kein Halten mehr.

Die 2 Prügel wurden so richtig schön steif, und als sie dann auch noch ihren knappen, roten String abstreifte, konnte man sehen, dass es zwischen ihren prallen, großen Schamlippen auch schon feucht glänzte. Sie fing an, dem anderen mit der linken Hand den Schwanz zu wichsen, für meinen Prügel nahm sie die Rechte. Er griff ihr dann schön zwischen die Beine und spreizte ihre schon sehr feuchte Möse, ich massierte ihre schönen Hängetitten. Sie schaute uns abwechselnd an und sagte schließlich: Ohne, ich will Euch pur in mir spüren! Das ließen wir uns dann nicht 2 Mal sagen. Der andere zog sie in die Doggystyle, sie spreizte bereitwillig die Beine und gab von hinten den Blick auf ihre wundervoll nasse, enge Muschi frei. Er wichste seinen Prügel noch kurz bei dem Anblick und schob dann langsam seine Eichel und dann den ganzen Schaft in ihre heiße, feuchte Möse. Sie schrie vor Lust auf und nahm schnell meinen harten, wartenden Schwanz in den Mund und fing an, ihn heftig und genussvoll zu blasen.

Der andere fing jetzt an, sie richtig geil zu ficken, seine Eier klatschten unten an ihren Kitzler, ihr geiler Arsch wackelte im Rhythmus mit den Fickstößen. Sie blies mir den Schwanz richtig geil währenddessen, kraulte meine Eier und leckte diese auch stöhnend ab. Sie streckte eine Hand nach hinten aus, um den anderen Schwanz noch tiefer in ihre klatschnasse Möse zu ziehen. Sie fing dann an, sich ihren Kitzler mit dem Finger zu massieren. Da dauerte es dann auch nichtmehr lange, bis der andere Kerl ihre geile Muschi um seinen Schwanz herum zucken spürte und sie in einem heftigen Orgasmus zusammenzuckte. Fick mich härter mit deinem geilen Schwanz! Ich musste mich schon sehr konzentrieren, dass ich ihr nicht meine volle Ladung schon jetzt ins Gesicht spritzte. Der andere Kerl hatte es da noch schwieriger, er rief dann wohin soll ich? Spritz in mich rein, bitte, ich will alles in mir haben, ja?, schrie meine Freundin voller Lust heraus. Und da kam es auch schon, zuckend und stöhnend entlud er sich in ihre bereitwillig gespreizte Fotze. Jetzt wurde gewechselt.

Der andere zog seinen jetzt schlaffen Schwanz aus der vollgewichsten Möse heraus und wir tauschten Plätze. Sie fing an, ihm den Schwanz sauber zu lutschen und natürlich auch, ihn gleich wieder hochzublasen. Sie sah mich über die Schulter an und flüsterte, ich solle sie einfach nur richtig hart ficken bitte. Sie griff neben sich auf den Nachttisch und gab mir einen kleinen, blauen Vibrator in die Hand. Für meinen Po!, sagte sie nur dazu. Das ließ ich mir natürlich nicht zweimal sagen. Während sie vorne heftig am Blasen und wichsen, war, zog ich ihre heißen, feuchten Schamlippen weit auseinander und drang mit einem harten, tiefen Stoß in sie ein. An der Seite lief das Sperma raus, was ihr vom anderen Kerl vorher tief in die Möse gespritzt wurde. Ich fing an, sie richtig geil von hinten zu ficken, sie schrie und jaulte vor Geilheit und Begeisterung. Dann war ihr Arschloch dran. Mit ein bisschen Gleitgel eingerieben, schob ich ihr den summenden Vibrator mit einem schnellen Stoß in ihre wartende Rosette. Sie kam fast sofort.

Ein heftiges Zucken durchlief ihren Körper, sie bäumte sich auf und schrie ihren Orgasmus laut heraus. Ihre Muschi zuckte nun so heftig um meinen Schwanz, dass es auch für mich kein Halten mehr gab. Ich entlud mich heftig und unter lautem Stöhnen ganz tief in ihre heiße, geile, enge Möse. Sie spürte mein Sperma in sich hereinspritzen und kam direkt noch mal zum Höhepunkt unter heftigem Reiben ihres angeschwollenen Kitzlers. Der andere Kerl war auch schon wieder soweit und fast zeitgleich mit uns kam auch er zum Orgasmus und spritze meiner Freundin noch mal eine volle Ladung ins Gesicht. So lagen wir nach dem flotter Dreier dann da, mit völlig ausgepumpten, schlaffen Schwänzen und einer immer noch triefend nassen Muschi, aus der das Sperma nur so rausfloss.

Hat dir die Storie gefallen? Dann teile sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.