Freundin heimlich beim Ficken beobachtet

Freundin heimlich beim Ficken beobachtet

Meine Freundin Anja: 35 Jahre alt, weibliche Figur, nicht dick, 1,75 m und braune schulterlange Haare. Sie hat Körbchengröße D und war vor unserer Beziehung sehr leichtlebend und ließ nichts anbrennen. Ihre beste Freundin Anna: 34 Jahre alt, normale Figur 1,60 m und blonde lange Haare hat eine schöne Handvoll straffe Brüste und ist Single aber hat öfters mal eine Affäre. Anjas bester Freund: Thomas, 38 Jahre alt, durchtrainierte sportliche Figur ca. 1,85 m. Im Oktober 2016 Besuchten wir mit meiner Freundin ihrer Clique das berühmte Cannstatter Volksfest. Natürlich, wie es sich gehört in Tracht. Meine Freundin hatte extra ihr neues Dirndl angezogen, ich hatte sie in diesem noch nicht gesehen. Mir platzte fast das Auge, als ich sie sah. Das Dirndl hatte einen relativ großen Ausschnitt, der ihr Dekolleté mehr als zum Ausdruck brachte.

Ich war gespannt, wie lange es geht, bis sie von zahlreichen Männern abgegraben wird. Zu der Zeit war ich mit Anja bereits ein gutes Jahr zusammen. Die Clique bestand aus acht Leuten 3 männlich und 5 Mädels, sodass wir gerade einen Tisch voll hatten. Ich war in der Clique noch relativ neu, bin aber von allen super aufgenommen worden. An unserem Tisch angekommen saßen wir Männer zusammen und wir ließen die Mädels für sich ihren Spaß haben. Wir hatten alle schön was getrunken, als nach und nach die Mädels nach draußen gingen, um sich umzuschauen und das ein oder andere Fahrgeschäft zu fahren. Anna und Anja verabschiedeten sich auch um eine Runde zu drehen. Wir saßen noch zu fünft am Tisch, zwei Mädels und wir drei Jungs, wir unterhielten uns prächtig und hatten unseren Spaß. Irgendwann musste ich mal für kleine Jungs. Auf dem Rückweg entdeckte ich meine Freundin und Anna.

Die beiden saßen bei einem Junggesellen Abschied und hatten auch ihren Spaß. Am Tisch amüsierte ich mich mit Anjas bestem Freund Thomas prächtig. Die Zeit verflog rasend schnell und so langsam trudelten alle wieder am Tisch ein, um nach Hause zu gehen, bis auf meine Freundin und Anna. Ich sagte zum Rest, sie sollten doch schon mal Richtung Bahnhof gehen, ich würde nach den zwei schauen. Als ich wieder zu dem Tisch der Junggesellen lief, sah ich, dass die beiden Mädels jeweils einem Typen auf dem Schoss saßen. Anna saß beim Bräutigam auf dem Schoss und beim genaueren hinschauen sah ich, dass der Latz der Hose offen war und sie ihm einen unter dem Tisch wichste. Bei Anjas Typen war Gott sei Dank der Latz geschlossen, aber zum anderen Übel hatte dieser seine Hand unterm Dirndl und scheint sie dort zu verwöhnen.

Als ich an den Tisch näher trat und ihnen sagte, dass wir gehen würden, ging ein Raunen durch die Jungs. Die zwei Mädels standen auf und gingen mit mir in Richtung Ausgang. Ich tat so, als hätte ich von allem nichts gesehen. Wir kamen noch pünktlich an den Bahnhof, wo wir mit dem Rest der Clique heimfuhren. Am Ziel Bahnhof angekommen hieß es, wer hat noch Lust auf einen Absacker? Zwei Mädels und der andere Kerl gingen noch mit Anja, Anna und Thomas gingen mit den den anderen nach Hause, da es Ihnen gereicht hat. In der Kneipe trank ich noch ein Bier und merkte, wie ich müde wurde und Richtung Anjas Wohnung lief. Als ich bei Ihr ankam und das Treppenhaus eine Etage hochging, hörte ich ein stöhnen, ich musste leise schmunzeln und ging die restlichen zwei Etagen hoch bis zu ihrer Wohnungstür, wo es immer lauter wurde. Leise schloss ich die Türe auf und ging hinein, machte die Türe leise hinter mir zu.

Ich sah, dass im Schlafzimmer die Türe angelehnt war und Licht brannte. Leise schlich ich mich zur Türe und lugte hinein, da lag Anja mit weit gespreizten Beinen auf dem Bett und ihr bester Freund Thomas war ihre Pussy am fingern. Sie erzählte Thomas, dass sie im Zelt bei einem Junggesellen Abschied saß und auf dem Schoss eines Typen gefingert wurde und es sie so geil machte, dass sie am liebsten gleich mit ihm hinters Zelt gegangen wäre. Aber dafür hast jetzt du halt Glück, wenn mein Freund meint, er müsse noch einen saufen. Ich fiel aus allen Wolken, als ich dann Anja zu Thomas sagen hörte: Jetzt steck ihn endlich rein, wir haben nicht ewig Zeit. Dies lies sich Thomas nicht zweimal sagen und stieß seinen Riesen Prügel in Anja. Meine Freundin stöhnte laut auf, als er bis zum Anschlag in ihr drin war.

Mit jedem Stoß hüpften ihre riesen Titten im Dirndl auf und ab, bis meine Freundin sie endlich in Freiheit lies, das war ein geiles Bild. Thomas wurde immer schneller und war seinem Höhepunkt sehr nahe, als er sich aus Anja zurückziehen wollte, schlang sie ihre Füße um ihn und meinte nur hier geblieben, ich will deinen Saft in mir drin haben, mit diesem Satz kam meine Freundin in einem lauten Orgasmus, den man auf der Straße noch hören musste. Ich versteckte mich im Büro und wartete, bis Thomas die Wohnung verlassen hat. Anja sprang schnell unter die Dusche und machte sich frisch, als sie im Bett war, ging ich zur Wohnungstür und tat, als ich heimkommen würde. Meine Freundin tat, als würde sie schlafen, ich ging noch ins Bad und schaute die Bilder vom vorherigen Abend an. Auf einem Bild sah man Anna unter das Dirndl direkt auf ihre Fotze, das war zu viel und ich musste mir auf dieses Bild einen runterholen.

Ein Kommentar zu “Freundin heimlich beim Ficken beobachtet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.