Lesbe massiert die Titten ihrer Freundin

Lesbe massiert die Titten ihrer Freundin

Es war ein entspannter Samstagabend. Meine Freundin und ich hatten Musik laufen, haben gekuschelt und uns wild geküsst. Zuerst haben wir uns wild auf dem Sofa gerekelt, dennoch zärtlich geküsst. Nach einer Weile haben wir uns gegenseitig die T-Shirts ausgezogen. Noch eine gefühlte Ewigkeit später, nach zärtlichem Streicheln, wilden küssen und kuscheln, habe ich ihr an die Titten gefasst. Habe sie massiert, langsam, vorsichtig und ein wenig ängstlich, da es das erste Mal mit ihr war. Nach einiger Zeit hat sie angefangen, meine Titten zu massieren, ebenfalls langsam, vorsichtig und ängstlich, da ich die erste Frau war mit der sie geschlafen, bzw. intim geworden ist. Nach dem wir uns gegenseitig eine weile an den Titten befummelt hatten, habe ich ihren BH geöffnet. Ich hatte Schwierigkeiten, ihn auf zu bekommen, denn ich war verdammt aufgeregt.

Sie ist nicht die erste Frau, mit der ich schlafe, aber es war dennoch etwas neues für mich, weil Gefühle im Spiel wahren, starke Gefühle. Ich habe ihr noch einmal tief in die Augen geschaut und dann ihren Hals abwärts geküsst, ganz langsam und zärtlich. Währenddessen habe ich ihr weiter die Brust massiert und dann habe ich angefangen, ihre Titten zu küssen. Habe zärtlich mit der Zunge an den Nippeln rum gespielt. Es hat sie sichtlich geil gemacht, denn sie hat immer stärker und schneller geatmet. Sie hat mich anschließend mehr oder weniger überrumpelt. Hat mich aufs Sofa geschmissen und mich geküsst, wild und zärtlich. Sie fing an, mich an meinem Hals abwärts zu küssen bis sie an meinen Titten ankam. Sie hat sie erst massiert und später fing sie an meine Nippel langsam mit ihrer Zunge zu umkreisen und mit ihnen zu spielen.

So ging es abwechselnd weiter, solange bis sie so geil war, dass sie aufgesprungen ist. Mich auf den Rücken geworfen hat und wie wild über mich hergefallen ist. Sie hat meine Hose aufgemacht und fing an meinen Kitzler mit ihrem Finger immer schneller zu umkreisen. Mir wurde immer heißer, mein Atem wurde schneller. Ich konnte mich kaum beherrschen. Doch ich bin ruhig geblieben. Nachdem ich zum Orgasmus gekommen bin, habe ich ihre Hose langsam aufgemacht. Ganz vorsichtig. Währenddessen habe ich sie geküsst und ihre Titten massiert. Dann bin ich langsam in ihre Hose gefahren und fing an ihren Kitzler langsam zu umkreisen. Genauso wie sie es bei mir gemacht hatte. Nach einer Weile zog ich ihr die Hose und ihre Schwarze spitzen Hotpant aus. Ich winkelte ihre Beine an und habe mich über sie gebeugt. Habe sie geküsst, erst auf den Mund, dann ihren Hals.

Habe ihre Brust massiert, ihre Nippel mit meiner Zunge umkreist und mit den Nippeln gespielt. Dann fing ich an, ihr den Bauch abwärts zu Küssen immer weiter, bis ich an ihrem angeschwollenen Venushügel war. Ich fing an, ihren Kitzler mit meiner Zunge zu bearbeiten, mit ihm zu spielen, ihn zu lecken. Währenddessen habe ich meine Finger langsam in sie eingeführt. Habe sie geleckt und gefingert. mImmer schneller solange, bis sie mir ein Zeichen gegeben hat, das sie nicht mehr möchte. Danach haben wir gekuschelt, uns gegenseitig wieder aneinander aufgegeilt und haben die ganze Nacht lang durch gevögelt, nicht geschlafen, nur gevögelt und gekuschelt. Wie oben erwähnt, habe ich schon mit mehreren Frauen geschlafen, doch von allen mit denen ich schon geschlafen habe, war und ist sie die beste, denn nur sie kann mich befriedigen.

Ein Kommentar zu “Lesbe massiert die Titten ihrer Freundin

  1. Sehr interessante Geschichte, ich muss dazu sagen ich habe verdammt viel Sex mit unterschiedlichen Frauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.