Mathelehrerin in den Arsch gebumst

Hey Leute, ich bin 190 cm groß dunkelhaarig und habe grüne Augen. Sehe eigentlich ganz gut aus denn die Mädels fliegen auf mich, und so konnte ich schon einigen an die Wäsche gehen, doch dass, bisher aller Geilste war, als ich 15 war, und wir eine neue Mathelehrerin bekamen und die war einfach nur GEIL. Sie hieß Frau Müller war ca 180 cm groß hatte blonde Haare und eine sehr große Oberweite und einem verdammt geilen Arsch. Ich dachte mir nur so der verpass ich auch noch einen analen Einlauf. Und immer wenn sie einem Schüler etwas erklärte beugte, sie sich von vorne über den Tisch und man konnte ihre prallen Euter sehen. Oder manchmal beugte sie sich auch von hinten über einen darüber und der hinter ihr konnte ihr strammen Waden sehen ihr Arsch war so geil! Er war geformt von Gotteshand und einfach perfekt an ihr. Einfach jeder Junge wollte sie als Lehrerin haben, denn bei ihr machte das an die Tafel gucken Spaß. Ich war in Mathe 1er Kandidat und deshalb war ich gleich ihr Liebling. Als wir ein neues Thema anfingen, hob ich meinen Finger und sie kam zu mir!

Als sie lief, wippten ihr großen Titten nach links und rechts. Sie stellte sich neben mich und beugte ihren Arsch nach hinten ich saß in der letzten Reihe, wenn nicht hätten, jetzt alle Jungs auf ihren supersüßen Arsch geschaut. Und ich stellte meine Fragen und sie beantwortete sie mir und ich hatte voll den Ständer, nahm allen mut zusammen und griff ihr an den Arsch und knetete ihren so süßen Arsch. Doch statt der erwarteten Reaktion blieb sie ganz ruhig es gefiel ihr sogar zugefallen den sie lächelte, doch als der nächste Schüler eine Frage stellte, ging sie langsam wieder. Sie wackelte beim Gehen mit dem Arsch und es sah so aus als machte sie dies extra. Als wollte sie mir ein Geschenk machen. Nach dieser Stunde hatten wir Deutsch aber das war langweilig. Und nach dem der nachmittags Unterricht vorbei war gingen wir aus der Klasse und Frau Müller kam uns entgegen und ich blieb stehen und sagte ich müsste noch etwas fragen wegen den Hausaufgaben und sagte: „Geht schon mal vor, ich komme nach.“ Und ich ging in unsere Klasse und da stand sie mit ihrem geilen Arsch. Ich räusperte mich und sie drehte sich um und ging auf mich zu!

So lange bis ihre Brüste mein T-Shirt berührten und sie faste meine Hand an und sagte: „Wo hast du den deine Hände mein Freund“, und ich dachte schon es würde riesen ärger geben und sie sprach weiter“ das war aber schön von dir aber du willst doch mehr oder?“ und ich nickte nur. Sie nahm meine Hand und zog mich weg schloss die klasse ab und wir gingen Richtung Verwaltungstrakt in einen kleinen Kopierraum. Sie setzte sich auf einen kleinen Tisch und zog mich an sich, bis sich unsere Lippen sich berührten. Wir küssten uns innig. Ich spürte, wie sie mich langsam auszog. Und ich ging ihr langsam unter die Bluse mit meiner Hand an ihre dicken Titten und sie knöpfte sich die Bluse auf. Dann machte ich ihren BH auf und da waren sie schon die prallen Euter schön straff und die Nippel schön fest. Ich zwirbelte sie leicht mit dem Finger und sie stöhnte leise. Dann ging ich langsam runter Richtung Pussy und fing an ihr diese zu lecken. Sie war feucht wie ein Bach und nun stöhnte sie lauter als zuvor. Dies tat ich bestimmt eine Halbe stunde lang, wenn sie gekommen war, gleich noch mal und nun rammte ich meinen Prachtkerl von Schwanz in sie rein.

Nun wurde es richtig wild sie verlor alle ihre Hemmungen und sie schrie mich an: „Schlag mich, nimm mich feste!“, und ich gab ihr eine leichte Backpfeife und sie schrie nur: „fester, fester!“ Und ich machte, was sie sagte. Nach einer guten Stunde machten wir Feierabend und sie fuhr mich noch nach Hause als Abschied küssten wir uns noch. Am nächsten Tag war Samstag und ich musste Zeitung austragen, als ich fertig war, hupte ein Auto hinter mir und ich drehte mich um und wer saß darin meine Lehrerin wie geil. Sie stieg aus und sie küsste mich zur Begrüßung und dann fragte sie mich noch, ob ich mit zu ihr wolle, ich nickte nur. Nach ca. 15 Minuten fahrt bei der ich dauerhaft meine Hand unter ihrem Rock hatte waren wir bei ihr. Sie schloss auf und ich trat ein und sah mich um, an der Wand hing ein Bild an der zwei Frauen ihr Brüste aneinander pressten und in der einen glaubte ich meine Lehrerin wieder zu erkennen. Als sie merkte ich interessiere mich dafür sagte sie: „Ja das bin ich mit einer Freundin!“ Und nun ging sie wieder weg sie rief: „Muss mich nur noch frisch machen.“ Ich sah mich noch ein bisschen um und dort im Regal ein Dildo ca. 15 cm lang also etwas kürzer als meiner.

Sie kam wieder mit nur ihrem BH und einem geilen Tanga an. Ich lief auf sie zu und küsste sie mit den Händen ging ich an ihren Arsch und tatschte sie zärtlich an. Jetzt zog sie mich aus ging mir langsam an die Hose und mein harter Schwanz wollte schon aus der Hose raus, als sie öffnete und er ging ihr direkt in den Mund und sie blies mir einen es war geil. Sie konnte es so gut als hätte sie ihr Leben nichts anders gemacht. Nach einiger Zeit drehte ich sie um und rammte meinen Schwanz voll in ihren geilen supergeformten Arsch. Das war geil. Sie stöhnte bei jedem Mal rein raus und das Stöhnen wurde immer lauter und sie wollte es immer fester. Jetzt wollte sie es von vorne und ich steckte ihn in ihre schon sehr feuchte Vagina rein sie stöhnte leise die Ersten paar Mal doch dann dem Orgasmus immer näher wurde das Stöhnen immer lauter und jetzt kam sie. So ein lautes Stöhnen hatte ich noch nie gehört. Nach dieser Nummer zogen wir uns wieder an. Zum Abschied küssten wir uns noch innig und dann verabschiedeten wir uns und sie rief mir noch nach: „Komm bald wieder Schatz“! Und seit dem bin ich fast jede Woche einmal da, den diese Frau ist einfach nur GEIL.

Hat dir die Storie gefallen? Dann teile sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.