Meine erste Natursekt Sex Erfahrung

Ich war gerade 20 Jahre alt geworden und schon wollte ich eine Sex Reise der Gefühle erleben. Eine feste Beziehung hatte ich nicht. Denn ich war nicht so der Beziehungstyp. Ehrlich auch mit 20 Jahren hatte ich immer Angst vor langweiligen Sex. Es kann einfach nichts Schlimmeres geben. Aber als ich an einem Abend einen netten Mann kennenlernte, schmiss ich alle guten Vorsätze über Bord. Er hieß Mark und sah so heiß aus, dass ich schon beim ersten Anblick sehr feucht wurde. Wir verstanden uns super und landeten auch am gleichen Abend noch im Bett. Da er eine eigene Wohnung hatte, gingen wir auch zu ihm. Langsam streifte er mir die Sachen von dem Körper. Er leckte sofort an meiner Muschi und sagte dann zu mir, Piss mich an Baby! Ich war ganz verstört, denn ich dachte, ich hätte mich verhört. Aber er wollte, dass ich ihn anpisse, wenn er an meinem Kitzler züngelt. Zuerst hatte ich wirklich Scham, aber er wollte es so. Meine Blase war sowieso total voll und ich musste wirklich pissen. Aber in seinen Mund?

Ich war total verunsichert und er glitt noch einmal mit seinen Fingern in meine klatschnasse Fotze. So tief wurde ich noch nie gefingert. Als er mich mit den Fingern fickte, passierte es. Mein Urin spritzte im hohen Bogen aus meiner Muschi in seinen Mund. Gierig schluckte er meinen Urin und sagte zu mir, mehr, piss mehr. Ich drückte wirklich jeden Tropfen raus aber meine Blase war leer. Nach meiner Piss Orgie in seinen Mund, wurde ich mit einem Hardcore fick in meine Urin stinkende Fotze belohnt. Aber das gefiel ihm. Nach unserem ersten Sex mit Natursekt sagte er mir, dass er diese Piss Spiele braucht, um einen Orgasmus zu haben. Ehrlich gesagt gefiel es mir ja auch, aber ich hatte vorher noch nicht mal das Wort Natursekt gehört. Aber uns war beiden klar, wir wollten noch einmal solch ein Nasses Sex Date erleben. Als wir uns für den nächsten Abend verabredeten, sagte Mark mir, ich solle viel trinken und drei Stunden vorher nicht mehr aufs Klo gehen. Ich trank den ganzen Tag und meine Blase war so extrem voll, dass es schon schmerzte.

Zwischendurch bekam ich von Mark auch noch eine SMS, na Baby trinkst du brav. Und wie! Um diese Wasser Zufuhr noch zu krönen, aß ich am Mittag auch noch eine Wassermelone. Ich hatte wirklich das Gefühl, ich würde platzen. Aber Mark wollte es ja so. Das Schlimmste war aber, dass ich ab dem Nachmittag nicht mehr urinieren durfte. Ich war echt froh, als ich am Abend vor Mark stand. Als ich reinging, spürte ich schon seine Geilheit. Sofort zog er mich aus und ich stand splitternackt in seinem Wohnzimmer. Er zog mich ins Schlafzimmer, wo ich auf dem Bett schon das schwarze Latex Bettlaken sah. Heute sollte ich mich auf das Bett legen. Doch ich durfte nicht sofort meinen Natursekt spritzen lassen. Nein er wollte mich zuerst ficken und wehe ich würde auch nur einen Tropfen Urin verlieren. Meine Blase war kurz vorm Platzen und Mark schob mir seinen dicken Schwanz in meine Lustgrotte. Es war extrem geil, aber auch anstrengend nicht loszupissen. Er fickte mich extra hart, um mich zu trainieren für den Natursekt Sex.

Nach ein paar Stößen legte er sich zwischen meine Beine und befahl, Piss Baby, Piss! Endlich mein Urin Strahl war so kräftig wie noch nie. Ich pisste, wie noch nie zuvor und Mark schluckt meinen köstlichen Urin frisch gezapft aus der Fotze. Selbst als keine Pisse mehr kam, leckte er über meine prallen Schamlippen, denn er wollte wirklich jeden Tropfen genießen. Nachdem er meine Fotze fast trocken geleckt hatte, schob er mir erneut seinen Schwanz in meine Pissfotze. Doch auch er wollte heute Pissen! Sein Natursekt spritzte er in meine Fotze und nach dem Pissen gab es noch Wichse. Er war doch ein bisschen pervers, denn der Natursekt reichte Mark nicht. Nach dem Wichsen in meine Piss Fotze wollte er auch noch die Sperma Reste aus meiner Muschi lecken mit seinem eigenen Urin. Schon wieder bebte meine Fotze vor lauter Geilheit. Dies war mein dritter Orgasmus und ich war am Ende meiner Kräfte. Aber Mark konnte noch. Nachdem er meine Fotze wieder schön sauber geleckt hatte, stieß er mir seinen Schwanz in meinen engen Arsch hinein!

Immer tiefer drang er in meine Arschfotze ein und spürte das Pulsieren in seinem Schwanz. Immer fester und die Eier klatschten gegen meinen Arsch. Und ich musste noch einmal meinen Natursekt spritzen. Während mich Mark in meinen Arsch fickte in der Doggystellung, kam aus meiner Fotze schon wieder der Urin. Gut das Mark ein Latex Bettlaken eingespannt hatte. So konnte ich meine warme Pisse einfach laufen lassen. Zum ersten Mal erlebte ich einen analen Orgasmus. Das hatte ich wirklich noch nie. Mit Mark könnte ich mir wirklich eine Beziehung vorstellen, denn da wird der Sex bestimmt nie langweilig. Aber ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, wie der Sex wohl ohne die Pisserei wäre.

Hat dir die Storie gefallen? Dann teile sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.