Meine Mutter beim Bumsen beobachtet

Meine Mutter beim Bumsen beobachtet

Vor einer Woche war ich mit meiner Mutter spazieren, bis ein alter Bekannter namens Peter meine Mutter angesprochen hat. Meine Mutter ist 50 Jahre, schlank hat große Brüste 75D. Meine Mutter ist seit einigen Jahren getrennt und hatte keinen Mann seitdem. Jedenfalls fragte Peter meine Mutter, wie es ihr geht und sie zu sich einlud mit dem Grund: „Wenn du magst schau mal vorbei und wir trinken ein Kaffee“. Meine Mutter lehnte dieses ab und wir gingen weiter. Dann kam ich gestern früher von der Uni nach Hause und hörte lautes Stöhnen und klatschen im Wohnzimmer. Ich habe die Tür leise ein wenig geöffnet und was für einen Anblick mich traf, war unbeschreiblich. Ich sah meine Mutter auf unserer Couch in der Doggystyle Sexstellung. Peter nahm sie ordentlich durch und klatschte ihr Feste auf den Hintern. Meine Mutter hatte so lange keinen Sex mehr, dass ihre Sinne geraubt wurden.

Sie stöhnte und sagte mit einer lauten Stimme: „Peter fick mich weiter, bitte hör nicht auf und mach weiter. Oh mein Gott ich bin deine Schlampe. Mir fehlten die Worte, jedoch war ich so erregt, dass mein Penis steif wurde. Ich fing an, mir einen runterzuholen. Peter knallte sie ordentlich durch und es klatschte gewaltig. Meine Mutter schrie wieder auf und rief: „Bitte fick mich mach weiter“. Peter wurde immer schneller. Dann hat Peter plötzlich aufgehört und seinen Schwanz raus gezogen, meine Mutter meinte nur, dass er ihn bitte wieder rein stecken soll, und bettelte wie eine läufige Hündin! Das gefiel Peter und er sagte: „Wie gefällt es dir gefickt zu werden du dreckige Nutte“. Meine Mutter stütze sich auf und sagte: „Bitte mach mich zu deiner Nutte“. Plötzlich hat sich Peter hingesessen und forderte meine Mutter auf, ihm einen zu blasen, was sie auch sofort tat.

Aus dem nichts zieht er sie so fest an ihren Haaren hoch, dass ich schon fast eingreifen wollte. Peter spuckte ihr ins Gesicht und meinte nur, das sie eine wertlose Schlampe ist. Er sagte: „Seit Jahren wollte ich dich flach legen, heute gehörst du mir, komm und setz dich auf mich und reite mein Schwanz“. Sie ritt ihn wie verrückt und er leckte dabei ihre Brüste. Ihr Po sah von hinten gewaltig aus, wie er rauf und runter wackelte. Sie ritt ihn eine Weile, bis er sie auf dem Rücken an die Ecke der Couch gelegt hatte. Schaute sie an und sagte: „Mach dein Mund auf“, ließ Spucke runter in ihren Mund laufen und dring dann in sie ein. Ich könnte nicht mehr widerstehen! Ich hab mein Handy gezückt und ein Video aufgenommen. Er nahm sie so hart ran. Ihre Hände waren hinter ihrem Kopf an der Lehne der Couch. Er fickte sie hart und jedes Mal wackelte ihre Brüste heftig.

Sie stöhnte und meinte nur, dass ihr das nicht ausreicht und er ihr mehr geben soll. Er nahm sie sehr schnell und hart ran und stöhnte so laut auf und zog sie runter auf ihre Knie, nahm ihr Kinn und richtete ihr Gesicht hoch. Es kommt mir immer noch wie in Zeitlupe vor. Er kam gewaltig auf ihr Gesicht und sie streckte nur ihre Zunge raus und knetete ihre eigenen Brüste. Nachdem die Ladung zu Ende war, leckte sie seinen Hoden. Er saß sich hin und sagte ganz kalt „Jetzt komm du Schlampe und bring mich ein zweites Mal zum Kommen nur mit deinem Mund, während ich hier sitze und die Aussicht genieße“. Meine Mutter willigte ein und ging auf ihre Knie und nahm seinen Penis in den Mund. Peter packte sie am Kopf, drückte seinen Schwanz tief in ihrem Hals und spritze ab. Meine Mutter hustete laut und ihr lief viel Sperma aus dem Mund.

Während dessen hatte ich das Video beendet, wollte gerade wieder raus gehen, bis ich hörte, wie Peter sagte: „Hast du Lust, das noch mal zu erleben mit mir und 2 weiteren Freunden?“, meine Mutter zögerte und wusste nicht, was sie sagen soll. Peter redete auf sie ein und am Ende willigte sie ein, jedoch weiß ich nicht, wann das passieren wird.

2 Kommentare zu “Meine Mutter beim Bumsen beobachtet

  1. Das gleich den Peter in die Eier treten Impotent so. Ja warum tust du deiner Mutter sowas an. Warum fickt ihr 2 euch nicht glücklich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.