Oralsex mit meinem Stiefvater und seinem Bruder

Oralsex mit meinem Stiefvater und seinem Bruder

Ich hatte vergangene Nacht ein Date mit 2 Männern, meinem Onkel Peter (Pit, 54 Jahre) und seinem Bruder. Meinem Stiefvater Thomas (48 Jahre). Wir waren alle ziemlich angetrunken, als Peter begann, anzügliche Bemerkungen über meine Figur und mein Aussehen zu machen. Ich muss dazu sagen, ich war sehr aufreizend für einen Weihnachtsabend gekleidet. Ich hatte mein neues bauchfreies Shirt und nichts darunter an sowie meine neue Leggings Hose, die jedes Speckpölsterchen abbilden würden. Ich bin fast 18 Jahre, hab Kleidergröße 32/34, bin 158 groß, wiege 51 kg und hab Körbchengröße B/C. Mein Onkel Peter und Stiefvater saßen am Esstisch, Peters Frau Steffi und meine Mutter Ella waren in der Küche, um das Geschirr vom Abendessen zu reinigen. Peter sagte zu meinen Stiefvater, deine kleine Zarah wird mal ein ganz heißer Feger. Mein Stiefvater sagte: Ja, das hab ich auch schon bemerkt, aber da ist ja noch einiges an Zeit, bis sie loslegen darf.

Ich saß keine 2 Meter von den Männern entfernt, hörte mir das Gelaber an. Sagte, wer weiß, vielleicht ist die Kleine gar nicht so harmlos, wie Ihr denkt. Beide lachten so laut, dass die Frauen aus der Küche kamen und fragten, was los sei. Die Herren aber wiederholten nicht, was ich gerade gesagt hatte. Jetzt ging das Spiel in die 2 Runde, ich wartete, bis Onkel Peter zu mir rüber sah und lies genau in dem Moment mein Shirt so hochgleiten, dass meine linke Brust fast frei lag. Meinem Onkel fiel fast sein Glas aus der Hand. Ich machte, wie wenn es keiner bemerkt hat, gleiches Spiel wenige Sekunden später mit meinem Stiefvater. Auch er war erschrocken, als er merkte, dass ich nichts unter dem Shirt anhabe. Ich brachte den Herren Getränke, streifte ihnen zufällig mit meinen Brüsten am Kopf vorbei. Sorgte für eine richtige Spannung im Raum. Als die Damen in der Küche fertig waren, hörte ich natürlich auf mit den Spielchen.

Was Onkel Pit und meinem Stiefvater nicht so gefallen hat. Mein Stiefvater sagte darauf hin zu Pit, er solle mal mitgehen in den Keller, er will ihm was zeigen. Ich frage, ob ich mitgehen darf. Beide ohne eine Sekunde nachzudenken, sagten sofort JA klar komm mit. Also wir drei ab in den Keller. Mein Stiefvater hatte nur einen Vorwand gesucht, um mit mir und Pit allein zu sein, als wir im Keller waren, hat mich mein Stiefvater gepackt an meinen Armen und mich gegen die Wand gedrückt, vorsichtig ohne mir wehzutun, er begann mir mein Shirt hochzuziehen. Ich sagte, ich will das nicht, er aber entgegnete, ich solle mich nicht so anstellen, schließlich hab ich die beiden ja auch heißgemacht. Während mein Stiefvater mich gegen die Wand drückte, meine Brüste massierte und küsste, stand Pit schmiere, dass von den Frauen keine nachkommt.

Ich spürte, dass mein Stiefvater immer geiler wurde, er drückte mich sanft, aber mit Nachdruck in die Knie und holte seinen harten Schwanz raus und steckte ihn mir in den Mund. Ich konnte (und wollte) nicht weg, da er mich ja an die Wand drückte. Ich hielt meinen Kopf gerade, er stieß ziemlich kräftig immer wieder in meinen Mund und Hals mit seinem harten Schwanz. So ging das bestimmt 4-5 Minuten, als er plötzlich ein Zucken in seinem Schwanz hatte und mir sein Sperma komplett in meinen Mund spritzte. Es war derart viel, dass es mir auf mein Shirt und Leggins lief. Man war das geil, mein Stiefvater ist in meinem Mund gekommen, er war jetzt sichtlich erleichtert, was jedoch Pit auf dem Plan rief, und er sagte zu meinem Stiefvater, er solle sich nun hier hinstellen. Mein Stiefvater hielt mich immer noch fest.

Pit kam und sagte: los Zarah, geh in die Knie, ich will, dass du mir meinen Schwanz bläst, die Sahne schluckst und mir sagst, wer besser war. Pit drückte mich im selben Moment nach unten, holte seinen Schwanz raus und begann mich in meinem Mund zu ficken. Er war wohl sehr geil, er spritze ohne Vorwarnung keine Minute, nachdem wir begonnen hatten, sein Sperma in meinen Mund. Beide Männer fragten, ob ich so was Geiles schon mal hatte. Ich sagte Nein, ich bin noch Jungfrau und würde gerne auch mal richtig gefickt werden. Meine einzige Erfahrung war mit Bastian, der mir im Sommer im Schwimmbad meine Muschi gefingert hatte, aber leider ohne dass es zum Sex kam. Ich hatte jetzt noch ein Problem, wenn ich wieder hoch zu Mama und Tante geh, mit einem Sperma befleckten Shirt und die das Merken, als ging ich in mein Zimmer, zog ein anders Shirt und Hosen an und ging zurück, wo alle saßen.

Mama fragte sofort, warum hast du dich umgezogen, Peter und mein Stiefvater saßen mit leicht roten Köpfen da und lachten, als ich sagte, ich habe mich vorhin mit etwas Soße versaut und hab die Klamotten dann gleich ausgezogen. Aber Mama, die Soße war echt lecker, die könnte ich öfter naschen.

3 Kommentare zu “Oralsex mit meinem Stiefvater und seinem Bruder

  1. Stieftöchter sind was schönes vor allem im Schulmädchen Alter. Wie gerne habe ich meine Petra gefingert und geleckt und dann musste ich immer wichsen. Später habe ich das noch mit der kleinen Steffie gemacht die hat mir erst zugesehen beim wichsen und später hat sie mich dann gewichst und ich habe die kleine jungfräuliche kahle Muschi geleckt.

  2. Wer tauscht sich mit mir über Teeniemädchen&Jungs aus und mag wie ich gerne Sneakers,Söckchen,Höschen,etc.? Bin 43J.und mochte schon immer gern jüngere! Gibt’s auch andere mit den Vorlieben oder bin ich der Einzige? joergrode3.gmail.com

  3. Eine geile Geschichte, das Mädchen hat es darauf angelegt, die beiden scharf zu machen. Sie hat es genossen die Schwänze zu blasen und das Sperma zu schlucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.